Zum Menü Informationen für Zum Menü Informationen über Zum Inhalt der der Seite
BayMat
Bayreuther Materialzentrum
English


BayMAT

Imagefilm Profilfeld Neue Materialien der Universität Bayreuth"

Das Bayreuther Materialzentrum (BayMAT) ist seit der Gründung im Dezember 2006 eine Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bayreuth. Das Ziel dieser Einrichtung ist es, interdisziplinäre und fakultätsübergreifende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zu unterstützen und dem Wissenstransfer auf dem Gebiet der Materialwissenschaft eine Basis zu bieten. Ein Schwerpunkt des BayMAT ist dabei die Umsetzung der Forschungsergebnisse in die Anwendung. Das Zentrum dient als Ansprechpartner für Industrie, Behörden, Verbände und Bildungseinrichtungen.

Weiterhin sollen koordinierte Forschungsvorhaben durch die Mitglieder beantragt und durchgeführt werden, darunter fällt insbesondere die Beantragung eines Forschungsverbundes unter dem Dach der BayMAT. Im Materialzentrum wirken Wissenschaftler verschiedener Disziplinen wie der Chemie, der Ingenieurwissenschaften, der Materialwissenschaft und der Physik mit.

Das 4-köpfige Leitungsgremium des BayMAT ist:

  • Prof. Dr.-Ing. Uwe Glatzel (Metallische Werkstoffe; Geschäftsführer)
  • Prof. Dr. Josef Breu (Anorganische Chemie I; stellvertretender Geschäftsführer)
  • Prof. Dr.-Ing. Frank Rieg (Konstruktionslehre und CAD)
  • Prof. Dr. Sander van Smaalen (Kristallographie)

Insgesamt sind 14 Arbeitsgruppen mit ca. 200 Wissenschaftlern und einer entsprechenden sehr umfangreichen apparativen Ausstattung im Bereich der Werkstoffanalytik und -prüfung im BayMAT vertreten.

Ordnung vom 15. Dezember 2006.

 up print

Bayreuther Materialzentrum - Impressum